North Carolina - The Tar Heel State

Einige Details

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles Wetter & Uhrzeit

Tagebuch

Links

Touristeninformation von North Carolina

The North Carolina Government

Bundesstaaten
Photo Gallery
North Carolina - The Tar Heel State

North Carolina grenzt im Süden an South Carolina und Georgia, im Westen an Tennessee und im Norden an Virginia. Der heutige Bundesstaat geht auf eine 1663 gegründete englische Kronkolonie zurück und ist nach dem englischen König Karl I. benannt. 1776 war North Carolina eine der Dreizehn Kolonien, die sich in der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung vom Mutterland lossagten und ist damit einer der Gründerstaaten der Vereinigten Staaten.
 
 Seit 1792 ist Raleigh Hauptstadt des Staates, ihren Namen erhielt die Stadt zu Ehren des Entdeckers der Küste North Carolinas, Sir Walter Raleigh. Während des Amerikanischen Bürgerkriegs 1861–1865 schloss sich North Carolina den Konföderierten Staaten von Amerika an und wird zu den Südstaaten gezählt. Der Bundesstaat zeichnet sich durch ein stetiges Bevölkerungswachstum und eine diversifizierte Ökonomie aus.
 
 North Carolina liegt an der Südostküste der Vereinigten Staaten und grenzt an die Bundesstaaten South Carolina und Georgia im Süden, Tennessee im Westen und Virginia im Norden. Im Osten liegt der Atlantik. Die Nordgrenze des Staats bildet der 34. Breitengrad, die Westgrenze verläuft entlang des Kamms des Appalachen-Gebirges.
 
 Der südlichste Punkt des Staates liegt bei 36°21′ nördlicher Breite; seine Nord-Süd-Ausdehnung bemisst also über 240 Kilometer, die West-Ost-Ausdehnung etwa 800 Kilometer (zwischen 75°30′ und 84°15′ westlicher Länge). Der Staat umfasst eine Fläche von 139.509 Quadratkilometern und ist damit etwas größer als Griechenland.