Utah - The Beehive State

Einige Details

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles Wetter & Uhrzeit

Tagebuch

Links

Touristeninformation von Utah

The Utah Government

Bundesstaaten
Photo Gallery
Utah - The Beehive State

Utah im Westen der USA ist dessen 11. größter Staat und grenzt an Colorado, Nevada, Arizona und Wyoming. Benannt wurde der Staat nach den Ute-Indianern, einem nordamerikanischen Indianerstamm.
 
 Es ist das Zentrum der Mormonen (rund 70 % der Einwohner gehören dieser Glaubensgemeinschaft an) und trägt in Anbetracht seiner großen Produktivität den Beinamen „Bienenstockstaat" (beehive state). Die Mormonen siedelten sich ab 1847 an. Mit ihrem streng durchorganisierten und gelenkten Anbau- und Arbeitssystem verwandelten sie das wüstenhafte Land in ein blühendes Gemeinwesen.
 
 Geographisch unterscheidet man 3 Hauptregionen: die Rocky Mountains, das Colorado Plateau und die Basin und Range Region. Die Landschaftsszenerie reicht von Wüsten im Westen zu Flüssen und Bergen im Norden.
 
 Im Süden Utahs befindet sich die größte Anzahl an Nationalparks der USA. Außerdem finden sich hier noch präkolumbianische Ruinen. In der sog. “Four Corners Region" treffen die Staaten Utah, Colorado, New Mexico und Arizona aufeinander. Es ist eine Landschaft mit Canyons, Flachland, roten Sandsteinformationen und von Wacholdersträuchen überzogenen Hügeln. Am Four Corner Monument ist es möglich, gleichzeitig in allen vier Staaten zu stehen bzw. alle vier Staaten gleichzeitig mit Händern und/oder Füßen zu berühren.
 
 Ackerbau ist angesichts des trockenen Klimas nur bei zusätzlicher Bewässerung möglich. Daher wird in der Landwirtschaft Utahs neben dem Bewässerungsfeldbau vor allem Viehzucht betrieben. Doch der eigentliche Reichtum des Staates sind die großen Vorkommen an Kupfer, Gold, Silber, Salz und Erdöl.