West Virginia - The Mountain State

Einige Details

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles Wetter & Uhrzeit

Tagebuch

Links

Touristeninformation von West Virginia

The West Virginia Government

Bundesstaaten
Photo Gallery
West Virginia - The Mountain State

Die natürlichen Grenzen von West Virginia bilden die Apalachen im Osten und der Ohio Fluss mit Zufluss im Westen. Die höchste Erhebung ist der Spruce Knob (1.481 m) in den Allegheny Mountains, dem Quellgebiet des Potomac River. Dieses größte Naturschutzgebiet in der Nähe der Ostküste ist nur wenige Autostunden von mehreren Großstädten entfernt und dennoch kaum besucht.

Einige der schönsten Landstriche findet man im Norden, etwa die Blackwater Falls und südlicher das waldreiche Canaan Valley. Den Osten beherrscht das unfruchtbare Hochland der Dolly Sods Wilderness. Speziell Naturliebhaber kommen in West-Virginia auf ihre Kosten, da mehr als 65% des Staatsterritoriums bewaldet sind. Geboten werden zahlreiche Outdoor-Aktivitäten und Soft Adventure-Sportarten – wie Whitewater Rafting, Klettern, Mountainbiking – sowie Plätze zum Campen, Angeln und Golfen.

West Virginia wurde 1675 erstmals erforscht, seit etwa 1750 besiedelt. Politische Bedeutung gewann es mit der Abspaltung von Virginia während des Civil War (1861). Zunächst ein eigener Staat,  ist es seit 1863 der 35. Bundesstaat der USA.