Home · Seite vor

Let's go...

Über Amsterdem flogen wir nach Houston in Texas. Mehr...
World's Cowboy Capital

In Bandera besuchten wir einen Saloon und waren auf Pferden unterwegs. Mehr...
San Antonio & Austin

Shopping. Fledermäuse, Wildlife und der Riverwalk - es gibt viel zu sehen hier. Mehr...
Big Bend National Park

The Window, der Santa Elena Caynon und jede Menge Scenic Drives. Mehr...
Route 66

Cadillac, Ranch, Amarillo, alte Tankstellen und Diners. In Texas gibt es viel zu sehen auf der Route 66 . Mehr...
Dallas / Fort Worth

Dallas, die Stockyards, die legendäre Southfork Ranch, die Fort Worth Notenbank, uvm Mehr...
Vicksburg / Natchez
Schauffelraddampfer, das Old Courthouse, ein Military Park, und Antebellum Häuser. Mehr...
New Orleans

French Quater, Friedhöfe, Voodoo und eine Kneipentour mit Geistern inclusive. Mehr...
Houma / Wildlife Gardens

Die Bayous. Aligatoren und viele anderen wilden Tiere. Mehr...

Cowboys, Money, Big Cities, Wild Amimals & Voodoo

Was ist nur los mit uns? Wir freuen uns schon Monate im Voraus auf einen Urlaub, den wir zum größten Teil hinterm Lenkrad (bzw auf dem Beifahrersitz) verbringen. Auf Straßen die nicht enden wollen. Auf Motels deren Pool kaum größer ist als eine Badewanne. Ist da was nicht ganz richtig in unseren Köpfen?

Wenn man es so sieht, könnte man denken: Das stimmt etwas nicht mit uns. Wir spulen im Urlaub mehr Kilometer (Verzeihung: Meilen) herunter, die manche zu Hause nicht einmal im Jahr zusammen bekommen....

Aber wer schon auf Amerikas Highways unterwegs war kann uns verstehen: Hier ist der Weg das Ziel. Es gibt unterwegs so viel zu sehen: Seien es kleine Ortschaften, spektakuläre Landschaften und kleine Roadside Restaurants die auf Namen hören wir Dirty Annie’s oder Duffy’s Bluff (wo man das Ribeye auch gerne schon zum Frühstück nimmt).

Dieses Jahr sind wir unterwegs in Texas - inclusive einem "Stopover" in Louisiana und Mississippi. Insgesamt sind wir 7743 km (4811 Meilen) gefahren (Routenübersicht). Wir waren im Land der Cowboys und in der Stadt des Voodoo’s - wir besuchten Rodeos und Friedhöfe, waren Motels (mit Pools die kaum größer sind als Badewannen) und in einem Bed & Breakfast, in dem ein Klavierkonzert mit dem Eigentümer inclusive war.

Wir haben viel erlebt auf unserer Reise. Wer mag kann dies auf den folgenden Seiten nachlesen. Viel Spaß dabei...

Where we travel...

Stuttgart - HoustonHier haben wir unsere Routen dokumentiert. Zu den Routen....

4811 Meilen / 7743 km
Where we sleep
Zum Teil übrenachteten wir in den üblichen Motel-Ketten; aber auch in Bed & Breakfasts - in Natchez sogar mit Live Musik vom Besitzer, oder in einer ehemaligen Unterkuft von Minen Arbeitern in der Cisos Mining Lodge im Big Bend National Park. Im Wildlife Garden in der Nähe von Houma, übernachteten wir inmitten der Bayous - unter wilden Tieren....

Victorian Bed & Breakfast Of Staten Island. Links: Zu den Unterkünften...
Where we eat ...
Where we eatSteaks, Steaks, Steaks, ..... was auch sonst - schließlich sind wir in Texas! Aber natürlich haben wir auch die landestypischen Gerichte der Südstaaten gegessen. Die legendäeren Beignets im Cafe Du Monde, und die traditionellen Po'Boys mussten natürlich probiert werden. Wir besuchten urige Restaurants und hingen in Saloons ab....
Steaks, Burger, Sandwiches und deftiges Frühstück. Yummy! Links: Zu den Restaurants....
Picture Gallery ...
Photo GalleryWas wäre eine (USA-)Reise ohne die tollen Fotos der beeindruckenden Natur und der großen (... und auch kleinen) Städte? Nichts, rein gar nichts! In meiner Bildergalerie findet Ihr jede Menge Reise-Erinnerungen.
Übrigens: Alle der gezeigten Bilder in der Gallery sind (natürlich) von mir oder meinen Urlaubsbegleitern selbst gemacht und unterliegen meinem Copyright.
Viele, viele schöne Fotos haben sich bereits angesammelt. Hier geht es zur Picture-Gallery